Mo. 25.05. | Gender.Klima.Folgen

Dr. Arn Sauer gibt in seinem Vortrag Einblicke in ein, jüngst für das Umweltbundesamt veröffentlichtes, Forschungsprojekt zu interdependenten Geschlechteraspekten von Klimapolitik. In dem Projekt leitet ein interdisziplinäres Forschungsteam bestehend aus dem Wuppertal Institut, GenderCC und dem Institut für sozial-ökologische Forschung Grundsätze zur Einbeziehung von Geschlechtergerechtigkeit in Klimaschutz und -anpassung ab. Basierend auf einer umfassenden Literaturanalyse wurden bestehende Bundesprogramme auf ihre Genderrelevanz hin analysiert und konkrete Politikempfehlungen z.B. zum Klimaschutzgesetz und Gender Aktionsplänen gegeben. Wichtige Erkenntnisse zielen auch auf Methoden, Daten und Forschungsbedarfe. Schließlich werden Empfehlungen zu Finanzierungs- und Förderaspekten sowie Wissensverbreitung und Kompetenzstärkung gegeben. Der Vortrag fokussiert neben der kurzen Gesamtdarstellung des Projektes v.a. auf Wirkweisen und Wirkungsanalysen. Arn Sauer stellt das an den Klimabereich angepasste Instrument zur gleichstellungsorientierten Folgenabschätzung (Gender Impact Assessment) vor, das im Anschluss diskutiert werden soll.