nachHALLtig

nachHALLtig

Bildung für nachhaltige Entwicklung an der Uni Halle
Ringvorlesung
In unserer jährlichen Veranstaltungreihe bieten hochkarätige Referierende Einblick in aktuelle Fragen, Probleme und Lösungen im Kontext nachhaltige Entwicklung.
Lehrveranstaltung
Die Welt von morgen braucht GestalterInnen! Unsere Lehrveranstaltung „Schlüsselqualifikation Nachhaltigkeit“ ermöglicht dir einen wissenschaftlich fundierten Einblick in nachhaltigkeitsrelevante Themen, interdisziplinären Austausch in abwechslungsreichen Seminaren und viele praktische Fähigkeiten. Politik und Medien konfrontieren uns beinahe täglich...
Projekte
Vom Wissen zum Handeln – wir ermöglichen studentisches Engagement über den Hörsaal hinaus. In Abschlussprojekten setzen Studierende der Schlüsselqualifikation Nachhaltigkeit ihr Wissen in die Tat um und setzen Impulse für mehr Nachhaltigkeit in Halle.
Ziele
Wir realisieren vielfältige Bildungsangebote im Bereich nachhaltige Entwicklung in Halle und Umgebung. Als Teil des netzwerk n setzt sich nachHALLtig darüber hinaus für eine Transformation der Hochschullandschaft im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung ein.

Die Bewerbung für die ASQ-Nachhaltigkeit SS20 ist leider nicht mehr möglich

Wir laden dich jedoch gerne zu unserer Ringvorlesung ein!

Wenn du über alle Termine und die Umsetzung in Zeiten von Corona auf dem Laufenden gehalten werden willst, dann trag dich doch in unsere Kontakt-Liste ein.

Mit dem Absenden erklärst du dich damit einverstanden, dass wir deine Daten dazu verwenden, dich über die Ringvorlesung zu informieren. (Weitere Informationen und Widerrufshinweise findest du in der Datenschutzerklärung) (Pflichtfeld)

Aktuelle Veranstaltungen

18:15 - 19:45 Uhr Audimax (Uniplatz 1)
15.04 | Klima – Wandel oder Krise? 
"United they stand - divided they fall!" Mit dieser Bemerkung pointierte Jeffrey Sachs, einer der "Erfinder" der globalen Nachhaltigkeitsziele der Vereinigten Nationen im Jahre 2016 in einem Vortrag an der TU Berlin, den innigen Zusammenhang von Klimaschutz und Nachhaltigkeitszielen. Tatsächlich ist es kaum vorstellbar, dass das eine ohne das andere zu erreichen wäre. Warum das so ist und wo die Fallstricke auf dem Weg dorthin liegen, das gilt es zu erörtern.
Erfahre mehr "15.04 | Klima – Wandel oder Krise? "
29.04. | Nachhaltiger Konsum – individuelle und kollektive Handlungsspielräume? 
Viele Empfehlungen für nachhaltigeren – oder klimabewussten - Konsum werden weiterhin nicht von einer Mehrheit der Bevölkerung aufgegriffen. Mangelt es an Informationen, Umweltbewusstsein oder individueller Verantwortungsübernahme?
Erfahre mehr "29.04. | Nachhaltiger Konsum – individuelle und kollektive Handlungsspielräume? "
13.05. | Wasserstress in Europa: von A wie Avocado bis Z wie Zähneputzen.
Woher kommt unser Gemüse und welche ökologischen Auswirkungen hat der Wunsch nach Tomaten und Paprika zu jeder Jahreszeit? Prof. Dr. Petra Dobner spricht in ihrem Vortrag über Wasserstress, virtuelles Wasser und welchen Einfluss unser Kaufverhalten auf den Wasserverbrauch in Europa hat.
Erfahre mehr "13.05. | Wasserstress in Europa: von A wie Avocado bis Z wie Zähneputzen."
Mo. 25.05. | Gender.Klima.Folgen
Dr. Arn Sauer gibt in seinem Vortrag Einblicke in ein, jüngst für das Umweltbundesamt veröffentlichtes, Forschungsprojekt zu interdependenten Geschlechteraspekte von Klimapolitik.
Erfahre mehr "Mo. 25.05. | Gender.Klima.Folgen"

Vom Wissen zum Handeln

In Kleingruppen können Studierende der ASQ Nachhaltigkeit eigene Projekte im Kontext nachhaltiger Entwicklung realisieren. Hier findet ihr die Projekte aus den vergangenen Jahren.
Blog „NACHHALL“
Unsere Teilnehmer haben im Rahmen der ASQ den Blog "Nachhall" ins Leben gerufen. Dort berichten die 4 über ihre selbstgewählten Projekte zum Thema Nachhaltigkeit und ihre Erfahrungen damit.
Erfahre mehr "Blog „NACHHALL“"
Podcast HALLT NACH
In dem Podcast HALLT NACH haben sich unsere TeilnehmerInnen mit 4 verschiedenen Themen der Nachhaltigkeit beschäftigt. Zu hören bei Spotify und Soundcloud.
Erfahre mehr "Podcast HALLT NACH"
Nachhaltige Bildung
Am 26. Juni 2019 führten die TeilnehmerInnen einen Nachhaltigkeit-Tag mit 21 Kindern der dritten Klasse der Grundschule Lessing durch.
Erfahre mehr "Nachhaltige Bildung"

Über uns

 

comment jouer a la roulette au casinonachHALLtig ist ein Projekt der Studentischen Förderinitiative der Naturwissenschaften e.V., einem Verein für engagierte Studierende, die sich für eine Verbesserung der Qualität der Lehre an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg einsetzen. Als Studierende unterschiedlichster Fachrichtungen sehen wir das Thema Nachhaltige Entwicklung in der Lehre an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg stark vernachlässigt. Da die Universität ein entsprechendes Lehrangebot nicht anbietet, organisiert unser interdisziplinäres Team die öffentliche “Ringvorlesung Nachhaltigkeit“ sowie daran angeschlossen Seminare für Studierende. Du möchtest dich beteiligen und für eine nachhaltige Uni Halle engagieren? Dann melde dich gerne bei uns.

Als Teil des netzwerk n setzen wir uns darüber hinaus für eine Transformation der gesamten Hochschullandschaft ein. Wir teilen die Vision einer nachhaltigen Hochschule als lernende Institution, die partizipativ Ursachen heutiger und zukünftiger gesellschaftlicher und ökologischer Phänomene hinterfragt und Werthaltungen akzeptiert und benennt. Eine nachhaltige Hochschule sucht nach Möglichkeiten, Transformationsprozesse aktiv so zu gestalten, dass sie Folgen für heutige und nachfolgende Generationen berücksichtigt und abwägt. Dabei regt eine Hochschule in und für nachhaltige Entwicklung zu kritischem Denken an und schafft Räume für Persönlichkeitsentwicklung der Menschen innerhalb und außerhalb der Institution Hochschule.

Fragen, Interesse, Lob, Kritik, Lust mitzumachen? Meldet euch bei uns: nachhalltig(ät)sfi-halle(punkt)de

Nachhaltige Uni Halle – vom Leitbild zur Umsetzung

Nachhaltige Uni Halle – vom Leitbild zur Umsetzung

 

Mit über 100 Gästen diskutierten wir am 28. Juni 2017 die Rolle von Nachhaltigkeit an der Martin-Luther-Universität.

Den Bericht könnt ihr hier nachlesen.

Auszeichnungen

2012 | Wettbewerb zur Förderung von lokalen Bildungs- und Kompetenznetzwerken für Nachhaltigkeit

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Rat für Nachhaltige Entwicklung haben am 25.09. in Berlin nachHALLtig als einen von 32 Sieger des „Wettbewerbs zur Förderung von lokalen Bildungs- und Kompetenznetzwerken für Nachhaltigkeit“ geehrt. Beworben hatten sich über 150 Netzwerke aus dem ganzen Bundesgebiet. Bewertet wurden die Einsendungen von einer Fachjury unter dem Vorsitz von Walter Hirche, Mitglied im Nachhaltigkeitsrat und Präsident der deutschen UNESCO-Kommission. Mit einer Fördersumme von 11.000 € wurde mit der Auszeichnung 2012 der Grundstein für nachHALLtig gelegt.

 

 

2013 | Werkstatt n Impuls

Werkstatt N ist ein Qualitätssiegel des Rates für Nachhaltige Entwicklung, das Ideen und Initiativen auszeichnet, die den Weg in eine nachhaltige Gesellschaft weisen. Denn: Aktuelle Krisen zeigen uns, dass die Probleme von heute nicht mehr mit der Denkweise von gestern gelöst werden können. Der Ansatz des nachhaltigen Handelns ist eine wertvolle Orientierung für die Suche nach einer neuen Art des Umgangs mit der Umwelt, der Gestaltung des sozialen Zusammenlebens und des Wirtschaftens. Anfang 2013 erhielt nachHALLtig die Auszeichnung als Werkstatt N Impuls.

 

 

2013 | Tag der Lehre – Auszeichnung für das beste Poster

Die Hochschuldidaktischen Wochen der Hochschulen des Landes Sachsen-Anhalt schlossen am 11.12.2013 mit dem „Tag der Lehre“. Initiator der Veranstaltung ist das Verbundprojekt „Heterogenität als Qualitätsherausforderung für Studium und Lehre.“ Dieses ist  am Prorektorat für Studium und Lehre der MLU angesiedelt und engagiert sich für eine bedarfsgerechte didaktische Weiterbildung von Lehrenden. Das Poster zum Projekt nachHALLtig von Barbara Castrellon-Gutierrez und Frederik Bub wurde von den TeilnehmerInnen des Tags der Lehre als bestes Poster ausgezeichnet.

 

 

2014 | Offizielles Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“

Nachhaltige Entwicklung funktioniert nur, wenn sich jeder für eine menschenwürdige Gesellschaft einsetzt. Die notwendigen Fähigkeiten dazu vermittelt Bildung für nachhaltige Entwicklung, kurz BNE. Mit der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (2005-2014) haben sich die Staaten der Vereinten Nationen verpflichtet, diese Art des Lernens in ihren Bildungssystemen zu verankern. Im März 2013 hat die UNESCO-Kommission nachHALLtig als offizielles Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung erhalten Initiativen, die das Anliegen dieser weltweiten Bildungsoffensive der Vereinten Nationen vorbildlich umsetzen.

 

 

2014 | Förderpreis des insitu e.V.

Insitu – Der Verein der Absolventen und Freunde der Wirtschaftswissenschaften an der Martin-Luther-Universität hat nachHALLtig im November 2014 den insitu-Förderpreis verliehen. Mit dem Preis werden Projekte und Vorhaben in den Kategorien Lehre, Forschung, soziale Aktivitäten und Ausstattung am wirtschaftswissenschaftlichen Bereich der Universität finanziell unterstützt. NachHALLtig wurde in der Kategorie Lehre ausgezeichnet. Mit einer Fördersumme von 3.000€ unterstützt der insitu e.V. die Abschlussprojekte und Exkursion der Studierenden der Schlüsselqualifikation Nachhaltigkeit.