13.04 | Klimawandel, Krieg und die europäische Energieversorgung

13.04 | Klimawandel, Krieg und die europäische Energieversorgung

Referentin: Prof. Dr. Miranda Schreurs

Das Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) hat eine neue und dringende Warnung herausgegeben, dass jetzt gegen den Klimawandel gehandelt werden muss, bevor es zu spät ist, das 1,5-Grad-Ziel einzuhalten. Dies geschieht zur gleichen Zeit, in der Russland einen abscheulichen und ungerechtfertigten Krieg gegen die Ukraine führt. Diese Krisen erfordern eine starke Reaktion, um die Werte der Demokratie aufrechtzuerhalten und zu stärken, die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu überwinden und den Übergang zu einer klimaneutralen Zukunft zu beschleunigen. Was tun machen Länder um Energieeinsparungen und Energieeffizienz voranzutreiben, erneuerbare Energien auszubauen und Speicherkapazitäten und grünen Wasserstoff zu entwickeln? Was ist mit der europäische Green Deal und Fit für 55? Was wird in den USA und in China gemacht? 

Dieser Vortrag wird untersuchen, wie sich die Ukraine-Krise auf die globalen Bemühungen zur Bekämpfung des Klimawandels auswirkt, und erörtern, was getan werden muss, um Klimaneutralität zu erreichen.