Nach Paris 2015 – Bekommen wir das Klima noch in den Griff?

Neue globale Temperaturrekorde in den Jahren 2014 und 2015, schwächelnde Atlantikströmung, El Niño, steigender Meeresspiegel und eine nicht abreißende Folge von Wetterextremen – wie sehen die neuesten Daten zur globalen Erwärmung aus? Gibt es einen Zusammenhang von Klimawandel und Fluchtursachen? Und was bedeutet das Pariser Klimaabkommen vom vergangenen Dezember?

 

 

Stefan Rahmstorf

Stefan Rahmstorfstudierte Physik an den Universitäten Ulm und Konstanz und Physikalische Ozeanographie an der University of Wales. Er promovierte in Ozeanographie an der Victoria University of Wellington (Neuseeland). Seit 2000 lehrt er als Professor für Physik der Ozeane an der Universität Potsdam. Er leitet zudem die Abteilung Erdsystemanalyse am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung. Rahmstorf diente von 2004-2013 im Wissenschaftlichen Beirat Globale Umweltveränderungen (WBGU) und ist Mitglied in der Academia Europaea. 2007 wurde er zum Honorary Fellow der University of Wales ernannt, 2010 zum Fellow der American Geophysical Union. Seit 2012 gehört er dem wissenschaftlichen Beirat von National Geographic Deutschland an.

Weiterführende Links