Podiumsdiskussion in Zusammenarbeit mit dem WissenschaftsCampus Halle Bioökonomie – Kann Wachstum nachhaltig sein?

Prof. Dr.-Ing. Daniela Thrän
Leiterin des Departments Bioenergie am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) in Leipzig

studierte Technischer Umweltschutz an der Universität Berlin und promovierte an der Bauhaus Universität Weimar. Nach Forschungstätigkeiten am IER Stuttgart leitet sie seit 2003 den Bereich Bioenergiesysteme am Deutschen Biomasseforschungszentrum (DBFZ; zuvor Institut für Energetik und Umwelt) in Leipzig. Im Jahr 2010 übernahm Sie zudem die Leitung des Departments Bioenergie am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) in Leipzig. Mit ihrem Team aus ca. 50 Wissenschaftler/innen werden nationale und internationale Forschungsprojekte im Bereich Biomassepotenziale, energetische Biomassenutzung und -bewertung, Standardisierung biogener Festbrennstoffe, Stoffstromanalysen sowie Nachhaltigkeitsfragen koordiniert und bearbeitet. Seit Ende 2011 hält Daniela Thrän den Lehrstuhl Bioenergiesysteme an der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig. Sie ist Mitglied von CEN/ ISO, DECHEMA, ETBP und dem Bioökonomierat der Bundesrepublik Deutschland.

Dr. Steffi Ober
Lehrbeauftragte an der Leuphana Universität Lüneburg und der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde

studierte Tiermedizin in Berlin und Gießen und promovierte anschließend am Deutschen Krebsforschungszentrum. 2013 erhielt Sie zudem einen Master in public policy. Steffi Ober ist Referentin für nachhaltige Forschungspolitik, Mitglied im NABU Bundesverband und Koordinatorin der zivilgesellschaftlichen Plattform Forschungswende. Sie ist sowohl Lehrbeauftragte an der Leuphana Universität Lüneburg sowie an der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde.